Herzlich willkommen!

15. Waldviertler 4 Berge Marsch

Meine Eindrücke als Obmann des Vereins „Waldviertler 4 Berge-Marsch“:

Zuerst möchte ich mich bei allen bedanken; bei den Vereinsmitgliedern, aber auch bei den sonstigen Helfern und vor allem bei allen Teilnehmern des 15. 4 Berge-Marsches.

Besonders erwähnen möchte ich Hannes Haumer, meinen Stellvertreter, der viele Stunden in die Vorbereitung und Abwicklung des 4 Berge-Marsches investiert hat!

Ich bedanke mich aber auch bei allen sonstigen Personen, die für die Abwicklung des 15. 4 Berge Marsches mitgewirkt haben, dies gilt auch den beiden Gastgewerbebetrieben und den Vereinen, die für die Verpflegung der Teilnehmer verantwortlich waren.

Mein größter Dank gilt aber allen Teilnehmern!!! Ich war wirklich überwältigt, dass so viele die Mühen und Strapazen auf sich aufgenommen haben. Aufgrund der aktuellen Situation mit der Corona-Pandemie wurden wir alle vor eine neue Herausforderung gestellt. Die Entscheidung, den 4 Berge Marsch auch in diesem Jahr durchzuführen war – meine ich – richtig.

Die Abhaltung des 15. 4 Berge-Marsches sollte ein Zeichen sein, dass es auch unter den erschwerten rechtlichen Rahmenbedingungen möglich sein muss und auch möglich ist, eine Veranstaltung abzuhalten. Wir werden mit dem Corona-Virus und mit dieser Situation noch längere Zeit leben müssen!!!

Es ist sicherlich leicht alles abzusagen und sich hinter den rechtlichen Beschränkungen zu verstecken. Mutig und notwendig ist es, in verantwortungsvoller Weise mit der Situation umzugehen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Teilnehmern bedanken, dass sie ein höchstes Maß an Eigenverantwortung und Verantwortung auch für alle anderen bei der Teilnahme am 15. 4 Berge-Marsches an den Tag gelegt haben. Es war dies eine Freiluftveranstaltung. Es haben sich an alle die Abstandsregeln gehalten!!! Danke!!! Das sagt uns Waldviertlern schon der Hausverstand!!! J

Wir als Veranstalter haben auch unseren Teil dazu beigetragen, in dem wir alle Teilnehmer erfasst haben um für den Fall, dass es wirklich zu einer Infektion im Rahmen der Veranstaltung gekommen ist, eine Rückverfolgbarkeit zu ermöglichen. Wir werden Sie diesbezüglich auf der Homepage auf dem Laufenden halten.

Sollte bei einem Teilnehmer des 4 Berge-Marsches tatsächlich eine Infektion auftreten, dann ersuchen wir diesen uns, im Speziellen mich, zu informieren. Wir werden dann die entsprechenden rechtlichen Maßnahmen setzen. Auch für diesen Fall sind wir vorbereitet und selbst für diesen Fall würde ich Sie alle um Ihre Mitarbeit bitten.

Gefreut hat mich, dass ohne eine Einladung auch der Nationalratsabgeordnete Lukas Brandweiner an der Veranstaltung teilgenommen und den Marsch auch erfolgreich bewältigt hat.

Abschließend bedanke ich mich auch bei allen Sponsoren und sonstigen Unterstützenden des 4 Berge-Marsches, auch bei allen, die mitgewirkt haben, auch wenn sie weder Mitglieder unseres Vereins, noch der sonst beteiligten Vereine sind.

Auf ein Wiedersehen beim 4 Berge-Marsch 2021.

Herzliche Grüße

Edmund Kitzler

Obmann

Strecke:

Heinrichs – Mandelstein – Nebelstein – Wachberg – Johannesberg
Länge
: ca. 28km
Höhenmeter: ca. 1460m
Gehzeit: ca. 7 – 9 Stunden

Ausrüstung:

Wanderstöcke, Regenschutz, Stirn- oder Taschenlampe und das Wichtigste: „eingegangene Wanderschuhe“.

Kontakt:

Johannes Haumer0664 36 33 666johannes.haumer@aon.at
Edmund Kitzler0664 45 59 889dr.edmund.kitzler@gmail.com

Transport und Shuttle:

Busshuttle vom Johannesberg zum Mandelstein oder nach Heinrichs auf Abruf und eigene Kosten möglich.
TAXI: 0664 24 19 786